Einkaufsbelege, Lieferanten und Materialien automatisiert klassifizieren

DataCategorizer ist ein Werkzeug zur automatisierten Klassifizierung Ihrer Bewegungsdaten (z.B. Rechnungen und Bestellungen, aber auch von Stammdaten, wie Lieferanten). Durch die sorgfältige und feingranulare Klassifizierung der Daten auf Standardschemata im Strategischen Einkauf wie z. B. eCl@ss / UNSPSC oder eigene Schemata steigern Sie die Transparenz im Strategischen Einkauf sowie die Aussagekraft und Genauigkeit Ihrer Controllingdaten und Auswertungen.

DataCategorizer setzt auf Ihren existierenden ERP- oder Data-Warehouse-Systemen auf. Wir veredeln Ihre Informationsbasis und steigern deren Qualität signifikant. Mit der erhöhten Transparenz legen Sie die Grundlage für wesentlich mehr Einsparungen und richtig berechnete Kennzahlen im Einkauf.

DataCategorizer - Automatisiert konsolidieren, Bündelungspotenziale transparent aufdecken
DataCategorizer - Automatisiert konsolidieren, Bündelungspotenziale transparent aufdecken

Durch Klassifizierung Bündelungspotenziale und andere Savings-Potentiale unternehmensweit erkennen und Trends ableiten

  • Klassifizieren Sie hochautomatisch Rechnungen, Bestellungen oder Lieferanten
  • Verwenden Sie beliebige Taxonomien (eCl@ss, UNSPSC oder eigene)
  • Setzen Sie modernste Klassifizierungsmethoden ein (regelbasierte Methoden - Expertensystem) und statistische Verfahren auf Basis von Worthäufigkeiten bzw. Text Mining
  • Klassifizieren Sie sehr feingranular, je nach verfügbarer Datenqualität
  • Verbessern Sie Ihre Informationsbasis und Datenqualität
  • Nutzen Sie DataCategorizer als add-on für Ihr Data-Warehouse (z. B. SAP BW/BI oder SAP HANA)

Bei Anwendung im Einkaufscontrolling können Sie detailliert analysieren:

  • in welcher Warengruppe und welcher Sourcing-Kategorie (z. B. gemäß eCl@ss oder UNSPSC) Sie welches Beschaffungsvolumen zu welchen Preisen aufweisen.
  • welche Lieferanten mehrere Kategorien bedienen und Ihre Sourcing-Strategien darauf ausrichten.
  • u.v.a.m.

Ohne eine ausreichende und weitgehend automatisierte Klassifizierung sind Sie sprichwörtlich auf einem „Analyse-Auge blind“, da Ihre BI-Auswertungen nicht der Einkaufs-Realität entsprechen bzw. nicht feingranular genug sind, um die Fakten angemessen interpretieren zu können.

DataCategorizer - Automatisiert konsolidieren, Bündelungspotenziale transparent aufdecken

Die Vorteile von DataCategorizer

Was zeichnet den DataCategorizer im Strategischen Einkauf gegenüber anderen Klassifizierungslösungen aus?

Einfach und intuitiv zu bedienen

Fortschrittliches Semantisches Daten Management im Einkauf muss nicht schwer sein! Orpheus stellt dem Benutzer leicht zu bedienende, verständliche Masken zur Verfügung, um das notwendige Klassifizierungs-Wissen in Form von Regeln und Konfigurationen abzulegen und auf die Einkaufsdaten (Rechnungen, Bestellungen, Lieferanten) anzuwenden.

Hoher Automationsgrad durch Künstliche Intelligenz

Gute Software soll helfen Routinearbeiten zu automatisieren und Fehler zu vermeiden. Nach dieser Maxime entwickelte Orpheus eine Anwendung, die den Benutzer unterstützt, aber nicht ersetzt. Entscheiden Sie selbst wie viel Automation für Ihren Anwendungsfall sinnvoll ist! Nutzen Sie KI-Methoden wie Text-Mining für mehr Transparenz im Einkauf.

Verwendung beliebiger Taxonomien / Klassifizierungs Standards

DataCategorizer lässt sich für beliebige Taxonomien einsetzen, sei es eCl@ss, UNSPSC oder eine vom Kunden vorgegebene individuelle Kategorisierungsstruktur.

Klassifizierungsgüte durch externen Daten steigern

Der Benutzer kann externe Daten (z.B. in einem Excel-Sheet) auf DataCategorizer „hochladen“, um die Einkaufsdaten mit zusätzlichen Informationen zu verknüpfen bzw. anzureichern. Über eine integrierte Google-Suche können ebenfalls Daten aus dem Internet automatisiert gezogen werden (z.B. Lieferanteninformationen).

Manuelle und automatische Arbeitsschritte flexibel kombinieren

DataCategorizer basiert auf der konzeptionellen Idee, den Benutzer bei der Klassifizierung flexibel mit Automatismen und intelligenten Werkzeugen zu unterstützen. Er ist dabei völlig frei, den Grad der Automatisierung selbst zu bestimmen.

Leicht zu verstehen und zu analysieren: Klassifizierungs-Regeln & -Ergebnisse

DataCategorizer erlaubt es, jede einzelne Regel und Klassifizierungsvorschläge vor ihrem produktiven Einsatz „auf Herz und Nieren“ zu testen und ihre Klassifizierungswirkung vorab zu simulieren. Auch die finalen Kategorisierungsergebnisse lassen sich analysieren, um z.B. genau verstehen zu können wie sich ein bestimmtes Regelset auf die Daten auswirkte.

Beliebig tiefe bzw. detaillierte Klassifizierungen

Klassifizierungen können zudem für beliebig tief geschachtelte Kategorisierungsbäume durchgeführt werden. Je anspruchsvoller die gewünschte Klassifizierungstiefe desto höher sind jedoch auch die Anforderungen an die Qualität der Daten und an die Kategorisierungsverfahren. Je schlechter die Qualität der Daten ist desto wichtiger werden diejenigen Klassifizierungsverfahren, die nicht auf Regeln basieren, sondern auf Texterkennung und –Vergleich (Text-Mining). DataCategorizer hat diese ebenfalls integriert.

Automatisiert Dateninkonsistenzen, Klassifizierungsfehlern erkennen

Viele Einkaufsdaten aus den ERP-Systemen weisen bereits im Original Datenfehler auf, wie z.B. falsch zugeordnete Materialgruppen oder Sachkonten. Derartige Fehlinformationen verfälschen die Datenlage und können zu Klassifizierungsproblemen führen. DataCategorizer jedoch erkennt zuverlässig derartige inkonsistente bzw. fehlerhafte Datenkonstellationen und bereinigt die Daten bevor sie klassifiziert werden.

Einsatz “intelligenter” Verfahren zur Klassifizierung (Algorithmen)

Das Herzstück jedes Klassifizierungssystems sind die Methoden, auch Algorithmen genannt. Orpheus hat über viele Jahre hinweg sehr viel Intelligenz in diese Methoden eingebaut, um möglichst hochautomatisch Ergebnisse zur erzielen, die der Anwender auch nachvollziehen kann. Automation ohne Kontrolle gibt es bei Orpheus nicht! Neben regelbasierten Verfahren setzen wir auf statistische sowie Text-Mining-Methoden aus der künstlichen Intelligenz. Der Anwender muss sich aber darum nicht kümmern. DataCategorizer stellt sicher, dass je nach Datenlage automatisch die richtigen Verfahren zum Einsatz kommen.

Visualisierung der zu klassifizierenden Einkaufsdaten

Der Mensch ist der beste Mustererkenner und Klassifizierer! DataCategorizer hat daher umfangreiche Visualisierungsoptionen anzubieten, um die Daten für den Anwender sichtbar und damit interpretierbar zu machen.

Schrittweise Verbesserung und Verfeinerung der Klassifizierung

Eine feingranulare, fehlerfreie Kategorisierung erreicht man am besten in mehreren Schritten, wobei man zunächst isoliert Materialien, Sachkonten und Lieferanten klassifiziert und dann kompliziertere Regeln mit mehreren Attributen, wie z.B. Lieferanten-Sachkonten-Regeln oder Schlagwortregeln erzeugt. DataCategorizer bietet dazu eine Vielzahl an Optionen mit bis zu 12 Regeltypen an.

  • Daten
    konsolidieren

    Lieferanten konsolidieren und Clustern mit dem DataCategorizer .

    Mehr erfahren ›

  • Professional Services

    Einkaufscontrolling ganzheitlich outsourcen wir managen Ihren Cube..

    Mehr erfahren ›

  • Download Broschüre

    Laden Sie sich hier die Broschüre zum DataCategorizer herunter.

    Download Broschüre ›

  • Sprechen Sie
    uns an!

    Unseren Experten
    informieren Sie gerne,
    rufen Sie uns an.

    +49 911 / 149 913 41

Fragen Sie eine kostenlose Online-Präsentation zum DataCategorizer an.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen und stellen Ihnen unsere Lösung in einer 30minütigen Präsentation vor. Nennen Sie uns zwei Wunschtermine und teilen Sie uns mit, wie Sie kontaktiert werden möchten. Wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung!