Orpheus, a McKinsey company - Digital Backbone

Digital
Backbone

mehr zu
Digital Backbone
Orpheus, a McKinsey company - Data Categorizer

Data
Categorizer

mehr zu
Data Categorizer
Orpheus, a McKinsey company - Spend Control

Spend
Control

mehr zu
Spend Control
Orpheus, a McKinsey company - Category Analytics

Category
Analytics

mehr zu
Category Analytics
Orpheus, a McKinsey company - Advisory Center

Advisory
Center

mehr zu
Advisory Center
Orpheus, a McKinsey company - Impact Tracker

Impact
Tracker

mehr zu
Impact Tracker

Wie zufrieden sind die Anwender heute mit ihren Lösungen?

Das sieht ja gar nicht so schlecht aus, sollte man meinen. Da gibt es doch schon eine recht ordentliche „Masse“ an Anwendern, die einigermaßen zufrieden mit ihren Lösungen im Einkauf sind. Diese Gruppe bewegt sich in der Tabelle zwischen 41,7 % und immerhin 50,0 %.

Zählen wir einmal nur die „Unzufriedenen“ zusammen, bewegen wir uns dort allerdings noch zwischen 34,6 % und 41,7 %, die sich zu dieser Gruppe zählen. Da soll nochmal jemand sagen, das Bild sei trostlos. Nein, es ist bunt und eigentlich in dieser Form nicht interpretierbar. Da müssen wir in folgenden Versionen der Studie noch einmal nachschärfen, worauf sich die Zufriedenheit oder Unzufriedenheit der Anwender bezieht.

  • Ist es die Anwenderfreundlichkeit?
  • Ist es der Funktionsumfang?
  • Ist es der Grad an Automation?
  • Ist es die Eignung der Lösung für das eigene Unternehmen?

Wir sind gespannt, was dabei heraus kommt und welche Hinweise wir als Lösungsanbieter daraus ableiten können.

Interessant ist auch das Ergebnis in der unteren der beiden Tabellen. Hier haben wir die Unternehmensgrößen einmal etwas feiner unterteilt und fragten danach, wer in welchem Zeitraum die Einführung einer besseren Software-Lösung plant.

Die erste Zeile zeigt, dass in 2016 schon 52,6 % der Großunternehmen „nachschärfen“ wollen und die Unternehmen mit bis zu 5.000 Mitarbeitern in den nächsten 2-3 Jahren richtig Gas geben werden.

Zum Glück ist die Zahl derjenigen, die sich nie wieder von ihren eingeschliffenen Lösungen trennen wollen, sehr gering.

Wir hoffen, dass unsere aktuelle Studie auch Ihnen neue Erkenntnisse darüber gebracht hat, wie es um den Einkauf in den Unternehmen heute bestellt ist und dass die Zahlen und Gewichtungen Ihnen eine Orientierung für das Setzen eigener Prioritäten bieten. Nun freuen wir uns erst einmal auf die Diskussion mit Ihnen, um diese Studie gemeinsam mit Ihnen weiter zu entwickeln. Zur „Entspannung“ empfehlen wir Ihnen nach so vielen Zahlen und Erläuterungen nun die folgenden Artikel.

Sprechen Sie mit unseren Experten