Was ist Procurement Performance Management (PPM)?

Procurement Performance Management, kurz PPM, bezeichnet den ganzheitlichen Prozess, den Wertbeitrag der Einkaufsorganisation zu managen und zu erhöhen.

Dabei wird der Prozess vom Auffinden von Einsparpotenzialen (Transparenz im Einkauf) mittels moderner Methoden des Einkaufscontrollings über deren Realisierung durch Einkaufsinitiativen (vgl. Maßnahmencontrolling) bis hin zur abschließenden Erfolgsmessung (vgl. Procurement Performance Measurement) und zur nachhaltigen Kontrolle über mehrere Jahre betrachtet.

SpendControl 2017
Software für Procurement Performance Management - Die Einkaufscontrolling-Software "SpendControl" bildet zusammen mit der Maßnahmen-Controlling-Software "InitiativeTracker" ein ganzheitliches Procurement Performance Management System ab.

Eine große Bibliothek leicht verständlicher Kennzahlen für Einkauf und Beschaffung sowie spannender Standard-Reports ermöglichen Ihnen eine Vielzahl tiefer gehender Analysen, zu beliebigen Messgrößen, wie Preise, Mengen, Spend, u.v.m.
Online-Präsentation anfragen

Lesen Sie die Studie 2016 "Big Data Analytics im strategischen Einkauf", oder laden Sie sich die Studie im kompakten PDF Format herunter.

Format: PDF,
Seitenanzahl: 64,
Dateigröße: ca. 1,6 MB

Glossar durchusuchen

Orpheus Blog

Lesen Sie Blog-Artikel rund um Einkaufscontrolling, Initiativen Tracking und BigData Analytics.

Studie: Einkaufsperformance unter der Lupe
Wie schaffe ich es, regelmäßig neue Effizienz- und Einsparpotenziale aufzudecken und diese mithilfe eines intelligenten Performance Management Systems so umzusetzen, dass sie den sichtbaren Wertbeitrag des Einkaufs größtmöglich und nachhaltig steigern? ...
Holen Sie sich die PDF-Version dieses Glossars - kostenfrei: