Orpheus Blog - Procurement Intelligence

Die Kennzahl Materialpreisveränderung (MPV) zur Messung von Einsparungen durch Substitutionen

Die Kennzahl Materialpreisveränderung (MPV) zur Messung von Einsparungen durch Substitutionen

Die MPV als weit verbreitete Kennzahl zur Messung von historischen Einsparungen - Für die Berechnung und Messung von historischen Einsparungen (Savings) im Einkauf ist die so genannte Materialpreisveränderung (MPV) eine inzwischen übliche Standard-Kennzahl. Sie setzt voraus, dass es eine valide und fehlerfreie Preishistorie gibt und dass Mengeninformationen vorhanden sind.

Die Kennzahl Materialpreisveränderung zur Planung und Messung von Einsparungen im Einkauf

Die Kennzahl Materialpreisveränderung zur Planung und Messung von Einsparungen im Einkauf

Viele Unternehmen versuchen Preisveränderungen und damit Einsparungen über eine einzelne Einkaufskennzahl, die Materialpreisveränderung („MPV“), zu berechnen und so ihrem Management die erzielten Einsparungen zu berichten.

Sie vergessen dabei oft, dass es zum einen nicht die eine, singuläre und allgemeingültige Definition der Einkaufskennzahl MPV gibt, sondern recht viele unterschiedliche Varianten der Kennzahl. Zum anderen sind MPV-Kennzahlen stark abhängig vom Typus der jeweiligen Einsparungsmaßnahmen sowie vom Analysekontext.

Sprechen Sie mit unseren Experten