Studie 2016 'Big Data Analytics im  Strategischen Einkauf'

Einsparungen durch Datentransparenz

Die Erfahrungen der letzen Jahre im strategischen Einkauf machen deutlich, dass sich das externe Einkaufsvolumen schon um 3% bis zu 10% reduzieren lässt, wenn Datentransparenz geschaffen wird. Dazu kommen weitere 7%, denn auch die Initiativen-Durchführung wird durch Datentransparenz deutlich produktiver...

Allein durch Datentransparenz sind Einsparungen in Höhe von 3% bis 10% des externen Einkaufsvolumens möglich

Die hier angezeigte Abbildung basiert auf den durchschnittlichen Zahlen der von uns in den letzten Jahren durchgeführten Projekten.


Rechenbeispiel:

Bei einem externen Beschaffungsvolumen von 100 Millionen Euro pro Jahr können Sie 3-10 Mio. Euro jedes Jahr einsparen - nur durch die Schaffung von Datentransparenz.

60% des externen Einkaufsvolumens sind überhaupt bündelbar. 50% davon können durch den zentralen strategischen Einkauf bearbeitet werden. 80% hiervon werden später durch Rahmenverträge abgedeckt, deren durchschnittliches Einsparpotenzial im Durchschnitt 12,5% beträgt.

Geschäftsführer - Orpheus GmbH
Dr. Jörg Dittrich
Geschäftsführer Orpheus GmbH
 
"Der indirekte Einkauf hat ganz besondere Anforderungen an das Beschaffungscontrolling bzw. Einkaufsreporting."

Blog durchusuchen

Orpheus Blog

In diesem Blog finden Sie Expertenwissen rund um Maßnahmen-Management und Projektleitung im Strategischen Einkauf. InitiativeTracker ist eine Software zum Planen und Überwachen Ihrer Sourcing-Initiativen, Steuern Ihrer Einkaufsorganisation und Messen Ihrer Einkaufsperformance.

Events

14. - 15. März 2017

8. BME-eLÖSUNGSTAGE 2017

MARITIM Hotel, Maritim-Platz 1, 40474 Düsseldorf, Germany

8. BME-eLÖSUNGSTAGE 2017

Sprechen Sie uns an.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen und stellen Ihnen unsere Lösungen in einer kurzen Online-Präsentation vor. Nennen Sie uns zwei Wunschtermine und teilen Sie uns mit, wie Sie kontaktiert werden möchten. Wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung.